Kundensupport

Sie haben Fragen?

Schreiben Sie uns info@weltsteine.com

Folgen Sie Uns

Die 7 Chakren

Inhaltsverzeichnis

Die Chakren machen uns stark und gesund. Aber wenn sie blockiert sind, kann die Energie nicht frei durchfließen. Das führt zu Disharmonie und Krankheit. 

Wir erklären Euch welche Bedeutung die 7 Haupt-Chakren haben, wie sie funktionieren und wie wichtig sie für unseren Energiefluss und für unser Wohlbefinden sind.

TEILEN AUF FACEBOOK
TEILEN AUF PINTEREST

Was ist ein Chakra?

Der Begriff Chakra leitet sich aus der indischen Sprache Sanskrit ab und bedeutet Rad, Diskurs oder Kreis.
Die 7 Haupt-Chakren sind die Energiezentren im menschlichen Körper. Sie sind entlang der Wirbelsäule positioniert und befinden sich in einer ständigen Kreisbewegung. Sie sind durch einen Energiekanal, dem „Sushumna-Nadi“, miteinander verbunden. Hier fließt die Kundalini-Kraft.
Im Tantrismus wird die Kundalini wie eine schlafende, zusammengerollte Schlange beschrieben, die sich im untersten Muladhara Chakra befindet. Durch das Praktizieren von Kundalini-Yoga und bewusstseinserweiternde Übungen kann man diese Energie erwecken und in Bewegung bringen. Das Aufsteigen der Kundalini soll stufenweise bis zum Kronenchackra erfolgen. Dafür ist es wichtig, dass alle Chakren dafür vorbereitet, gereinigt und frei von Blockaden sind.

Welche Bedeutung haben die 7 Chakren?

Jedes Chakra ist mit einem bestimmten Körperbereich verbunden und schwingt in einer bestimmten Farbe. Die unteren Chakren entsprechen den Grundbedürfnissen und die oberen Chakren werden den geistigen und spirituellen Fähigkeiten zugeordnet.

Damit wir uns gesund und zufrieden fühlen, ist es wichtig, dass alle Chakren aktiviert sind und harmonisch miteinander schwingen.

1. Muladhara (Wurzelstütze) – Das Wurzelchakra

Das Wurzelchakra ist das unterste Chakra und befindet sich am unteren Ende der Wirbelsäule, unmittelbar nahe zum Beckenboden. Seine Resonanzfarbe ist rot und sein Element ist die Erde. Sein Symbol ist die vierblättrige Lotus.

Dieses Basis-Chakra hilft uns zu erden, zu verwurzeln, sich stabil zu fühlen oder wie man auch sagt: mit beiden Beinen fest im Leben zu stehen. Es gibt uns ein sicheres Gefühl, Geborgenheit, Urvertrauen, Wärme und Schutz. Es verhilft uns zu einem guten körperlichen Wohlbefinden.

Oft können Ursachen wie Existenzängste, mangelnde Sicherheit oder Traumata durch z.B. körperliche Gewalt zu Blockaden des Wurzelchakras führen.

Wenn das Wurzelchakra blockiert ist, bemerken wir das durch folgende Anzeichen:

  • Mangel an der Lebensfreude oder Depression
  • Fehlendes Vertrauen
  • Ziellosigkeit
  • Verdauungsstörungen, Dickdarmerkrankungen
  • Kalte Hände und Füße, Kreislaufstörungen
  • Probleme im unteren Rücken

Wie öffnen und aktivieren Sie Ihr Wurzelchakra?

Die Öffnung des Wurzelchakra ist einer der wichtigsten Schritte auf dem Weg zu Ihrer geistigen und spirituellen Entwicklung, denn hier wird auch die Kundalini-Kraft erweckt. Durch das Öffnen des Wurzelchakra können wir unsere Existenzängste bekämpfen und an Sicherheit gewinnen. Mit einem aktivierten Wurzelchakra können wir ohne Angst und mit mehr Mut das Leben begrüßen. Das Wurzelchakra öffnet sich nach unten.
Sich zu erden bedeutet sich energetisch mit der Erde zu verbinden. Hilfreich sind dafür auch Gartenarbeit und Spaziergänge in die Natur.
Am wichtigsten bei der Öffnung des Wurzelchakra ist das Loslassen der inneren Anspannung, die durch Angst hervorgerufen wurde.

Welche Methoden helfen bei der Aktivierung des Wurzelchakras?

  • Chakren-Meditation
  • Massage
  • Yoga
  • Aufarbeitung von Traumata und Existenzängste
  • Naturverbundenheit, Gartenarbeit
  • Verwöhnen des Körpers: z.B. gutes Essen, erholsamer Schlaf, Entspannen, Zärtlichkeit

Unterstützend können Sie bestimmte Räucherungen verwenden:

  • Sandelholz – wärmt, beruhigt und hilft aus dem Inneren Kraft zu schöpfen
  • Zedernholz – beruhigt, wirkt stärkend, harmonisierend und verleiht Mut
  • Angelikawurzel – wirkt beruhigend, erdend und bringt Mut und Vitalität
  • Galgantwurzel – hilft beim Loslassen, wirkt stärkend und aktiviert den Energiefluss, hilft bei Verdauungsprobleme
  • Patchouli – hilft Angstzustände und Stress zu reduzieren, wirkt beruhigend und gleichzeitig belebend
  • Bernstein ist wärmend, beruhigend und entspannend
  • Räuchermischung – Erdung

Welche Edelsteine unterstützen das Wurzelchakra?

2.Svadhisthana (Süße, Lieblichkeit) – das Sakralchakra / Sexualchakra

Das Sakralchakra befindet sich eine Handbreite unter dem Bauchnabel auf der Höhe der Hüftknochen. Sein Resonanzfarbe ist orange und sein Element ist das Wasser. Im Hinduismus wird Svadhistana als Lotos mit sechs Blütenblätter dargestellt.

Das Sakralchakra ist mit der Lebensenergie verbunden und für unsere schöpferische Kraft verantwortlich. Es ist das Zentrum unserer Instinkte und Emotionen. Es steht für Sinnlichkeit, Lebendigkeit, Sexualität und Kreativität.
Ursachen von blockiertem Sakralchakra können Mangel an Zärtlichkeit oder sexuelle Misshandlung sein.

Wenn das Sakralchakra blockiert ist, bemerken wir das durch folgende Anzeichen:

  • Angst vor Veränderung
  • Emotionale Instabilität
  • Mangel an Kreativität
  • Vereinsamung und Isolation
  • Aggression und Wut
  • Depressionen und Süchte
  • Beschwerden im unteren Rücken und Hüfte, Nieren, Blase, Sexualorgane

Wie öffnen und aktivieren Sie Ihr Sakralchakra?

Das Sakralchakra können wir in der Meditation und durch das Ausüben von Kundalini-Yoga aktivieren. Der Aufenthalt in einer Wasser-Umgebung tut sehr gut. Baden und schwimmen im fließenden Wasser wirkt belebend und aktivierend auf das Sakralchakra. Auch kreative Beschäftigungen wie Basteln, Malen und Musizieren aktivieren dieses Chakra. Eine Massage mit Orangenöl sowie die Anwendung von unterstützenden Räucherwerken und Edelsteine kann hilfreich sein.

Welche Räucherwerke unterstützen das Sakralchakra?

  • Styrax – beruhigend, entspannend
  • Vanille – beruhigend, sinnlich
  • Orangenblüten – entspannend, ausgleichend, sinnlich

Welche Edelsteine entsprechen dem Sakralchakra?

3.Manipura (Edelsteinsee oder Ort der Juwelen) - das Nabelchakra

Das Nabelchakra befindet sich drei Finger breit über dem Bauchnabel im Bereich des Solarplexus. Sein Element ist das Feuer und seine Resonanzfarbe ist gelb. Sein Symbol ist der zehnblättrige Lotus, dessen einzelnen Blätter die zehn Pranas darstellen. 

Manipura wird oft auch als unsere innere Sonne beschrieben. Es ist für unser Selbstbewusstsein und unsere innere Mitte zuständig. Es steuert das Selbstbild, Selbstvertrauen und die Identitätsbildung. Hier entstehen unsere Begeisterung, unser Enthusiasmus und Freude. Denn sich für neuen Ideen zu begeistern und Dinge mit Leidenschaft tun, macht uns glücklich und erfüllt unser Leben.

Körperlich ist Manipura mit den Verdauungsorganen verbunden und reguliert die Leber, die Milz, die Bauchspeicheldrüse und den Magen. Wenn unser Nabelchakra nicht ausbalanciert oder blockiert ist, spüren wir wie unser inneres Feuer geschwächt ist und nur eine kleine Flamme flackert. Das führt mit sich zu Unsicherheit, Unentschlossenheit, Antriebslosigkeit, mangelndes Selbstbewusstsein und andere psychischen Beschwerden die sich dann infolgedessen auf den Magen und die anderen Verdauungsorgane auswirken.

Um unsere Energie wieder in Schwung zu bringen, müssen wir unser inneres Feuer entfachen. Im Ayurveda wird das Verdauungsfeuer Agni genannt. Es ist nicht nur zur Verdauung der Nahrungsmittel verantwortlich, sondern auch zum Verarbeiten unseren täglichen Erfahrungen und Emotionen zuständig.

Um Agni zu unterstützen, empfehlen wir nach Ayurweda folgende Tipps:

  • Ingwerwasser trinken
  • Tomaten essen
  • Saure Früchte oder mit Essig eingelegtes Gemüse
  • wärmende Gewürze: Zimt, Ingwer, Kurkuma, Koriander
  • 1 Glas Wein
  • Atemübungen – Pranayama (Feueratmung)
  • Yoga und Meditation
  • Sonnenbäder nehmen, Lagerfeuer oder Kaminfeuer genießen

Starke Glaubenssätze für das Nabelchakra:

  • „Ich vertraue auf mein Bauchgefühl.“
  • „Ich kann alles erreichen, wenn ich will.“

Welche Räucherwerke unterstützen das Nabelchakra?

Welche Edelsteine unterstützen das Nabelchakra?

4.Anahata (nicht angeschlagen, unbeschädigt) - das Herzchakra

Das Herzchakra befindet sich in der Mitte der Brust, auf der Höhe des Herzens. Es ist das mittlere der sieben Chakras und verbindet die materiellen mit den geistigen Ebenen. Sein Element ist die Luft und seine Farbe ist grün. Anahata wird als zwölfblättriger grüner Lotos dargestellt. In der Mitte ist ein sechszackiger Stern (Yantra) abgebildet, der aus zwei überlappenden Dreiecken besteht, von denen das eine nach oben und das andere nach unten zeigt. Diese symbolisieren das Männliche und das Weibliche Prinzip die miteinander harmonisieren und in Balance zueinander stehen.

Das Herzchakra ist das Zentrum der bedingungslosem Liebe. Das Lernen, Liebe nicht nur zu empfangen, sondern auch Liebe zu geben und das Entwickeln von Mitgefühl, Einfühlungsvermögen und Toleranz gehören zu den Hauptaufgaben dieses Chakras.
Erst wenn dieses Chakra aktiviert und offen ist, können wir an den höheren Chakren arbeiten.

Anzeichen für ein blockiertes Herzchakra:

  • Schlechte Durchblutung
  • Blutdruckstörungen
  • Herz- und Lungen-Beschwerden
  • sich einsam fühlen
  • Bitterkeit, Neid und Eifersucht

Welche Räucherwerke unterstützen das Herzchakra?

Welche Edelsteine unterstützen das Herzchakra?

5.Vishuddha (Zentrum der Reinheit) – das Halschakra

Das Halschakra befindet sich am Hals in der Höhe des Kehlkopfes. Sein Element ist Äther und seine Farbe ist hellblau. Es wird als sechzehnblättriger blauer Lotos dargestellt.
Vishuddha ist für die Kommunikation zuständig. Es hilft uns unsere Gedanken und Gefühle auszudrücken. Es hilft uns sich miteinander auszutauschen und sich zu verbinden. Wenn das Ajna geöffnet ist kann die Energie zum Vishuddha aufsteigen und die bedingungslose Liebe ihren Ausdruck finden. Die Verbundenheit mit Allem wird uns bewusst.

Anzeichen für ein blockiertes Halschakra:

  • Kommunikationsschwierigkeiten
  • Verschlossenheit
  • Beschwerden im Halsbereich, Nacken, Stimmbänder, Schilddrüse, Oberen Lungenbereich, Bronchien, Luftröhre

Welche Räucherwerke unterstützen das Halschakra?

Welche Edelsteine unterstützen das Halschakra?

6.Ajna (Wahrnehmen) – Drittes Auge – das Stirnchakra

Das Stirnchakra oder „Das Dritte Auge“ befindet sich in der Mitte der Stirn zwischen den beiden Augenbrauen. Es ist für unsere Wahrnehmung und unser Verstand zuständig aber auch für unsere Intuition und ist der Sitz des Geistes.
Sein Symbol wird als Indigoblauer Lotus mit sechsundneunzig Blütenblätter dargestellt.

Das Ajna steuert die Denkprozesse und ist für unsere Konzentration zuständig. Ein gut entwickeltes und aktiviertes Stirnchakra sorgt für ein gutes Vorstellungsvermögen, Phantasie und visionäres Denken sowie gute Intuition.

Anzeichen für ein blockiertes Stirnchakra:

  • Schwierigkeiten Ideen durchzusetzen
  • Planungslosigkeit
  • psychische Belastungen
  • Erkrankungen des Nervensystems
  • Beschwerden im Bereich der Augen, Ohren, Nase, Kopf

Welche Räucherwerke unterstützen das Stirnchakra?

Welche Edelsteine unterstützen das Stirnchakra?

Das Kronenchakra befindet sich am und bis eine Handbreite über dem Scheitelpunkt des Kopfes. Es öffnet sich nach oben um uns mit dem Göttlichen zu verbinden. Es steht für das Transzendente und das reinste Bewusstsein.
Sahasrara wird als violetter tausendblättriger Lotos dargestellt. Die Farben sind violett und weiß.
Zu diesem Chakra gehören die Funktionen des Großhirns und die Zirbeldrüse.
Sahasrara ermöglicht uns ein spirituelles Verständnis. Wenn alle anderen Chakren geöffnet und aktiviert sind, kann die Kundalini-Energie bis zum Kronenchakra aufsteigen um uns die höchste Erleuchtung bringen.

Anzeichen für ein blockiertes Kronenchakra:

  • geistige Leere
  • Sinneskrisen
  • Immunschwäche
  • Schlafstörungen

Welche Räucherwerke unterstützen das Kronenchakra?

Welche Edelsteine unterstützen das Kronenchakra?

Foto Copyright: Arteum.ro

TEILEN AUF FACEBOOK
TEILEN AUF PINTEREST

2 comments

  1. Birgit Juric-Kaufmann

    Sehr interessanter Artikel mit vielen wertvollen Informationen!!! Danke!

    1. Weltsteine TEAM

      Vielen lieben Dank! Das freut uns sehr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

9 + 1 =

Gratis Lieferung AT

Ab € 50 nach Österreich

Gratis Lieferung DE

Ab € 150 nach Deutschland

14 Tage Rückgaberecht

Ohne Angabe von Gründen

100% Sicher bezahlen

PayPal / MasterCard / Visa