Kundensupport

Sie haben Fragen?

Schreiben Sie uns info@weltsteine.com

Folgen Sie Uns

Manifestieren – Das bewusste Erschaffen der Realität

Inhaltsverzeichnis

Wir sind nicht nur Materie, wir sind denkende Wesen, die Wünsche und Hoffnungen haben, die Visionen erzeugen und neue Möglichkeiten erschaffen können.

Jeder von uns würde gern seine eigene Realität neu erschaffen und glücklich sein. Ja das können wir auch tun, denn wir sind mit einer Schöpfungsgabe ausgestattet! Um diese Kraft in uns nutzen zu können, müssen wir uns unserer Schöpfungsgabe bewusst werden. Manifestierend können wir nicht nur unser Leben, sondern auch die Welt rund um uns bewusst gestalten.

TEILEN AUF FACEBOOK
TEILEN AUF PINTEREST

Was heißt Manifestieren?

Manifestieren bedeutet „sich oder etwas offenbaren“, „sich zu erkennen geben“ oder „sichtbar werden, etwas sichtbar machen oder zum Ausdruck bringen“.

Das Gesetz der Anziehung

Das Gesetz der Anziehung wurde erstmals 1877 von der Helena Blavatski, eine bekannte russische Okkultistin formuliert. Das Gesetz der Anziehung besagt, dass unsere inneren Gedanken und Gefühle tief mit unseren Lebensumständen verbunden sind und sich gegenseitig beeinflussen. Später durch den Film „The Secret“ von 2006 gewann das Thema an Bekanntheit.

Das Gesetz besagt, dass Gleiches Gleiches anzieht. Unser Leben wird durch unsere Gedanken und 
bestimmt. Wenn wir lernen diese zu kontrollieren, können wir auch nach Wunsch unser Leben gestalten.

Aber auch wenn uns dieses Gesetz nicht bewusst ist, existiert es. So können auch negativen Gedanken unser Leben bestimmen.
Was können wir dagegen tun? Um positive Energie anzuziehen, müssen wir ebenfalls positiv aufs Leben eingestellt sein.

 

3 Schritte um Ihr Leben positiv zu verändern

1. Selbstbeobachtung

Als ersten Schritt müssen wir aufmerksam werden und anfangen uns selbst zu beobachten.
Das ist sehr günstig bei einem äußeren Reiz. Zum Beispiel jemand kommt zu Ihnen und beleidigt Sie grundlos oder tut Ihnen auf irgendeine Weise Unrecht. 

Was tun Sie? Die normale Reaktion wäre sich zu ärgern. Leider zieht so ein negatives Gefühl nur negative Energie an. Wenn wir aber das Negative in unserem Leben nicht mehr wünschen, können wir eben solchen Situationen nutzen um die negative Energie in positive umzuwandeln. 

Wie sollen wir das tun? Um immer und in jeder Situation nicht nur stark zu sein, sondern auch liebevoll mit unseren Mitmenschen umzugehen, verlangt etwas Übung. Werden Sie sich bewusst was Sie in Ihrem Alltag denken und tun, welche Gedanken Sie häufig und in welche Zusammenhänge Sie diese haben.

Sehr wichtig dabei ist es sich auch Fragen zu stellen wie: Woran glaube ich? Welche Glaubenssätze beherrschen mein Leben? Diese Antworten müssen wir uns auch bewusst werden. Sehr häufig werden unsere Glaubenssätze durch unsere Vergangenheit geprägt, deswegen sind wir noch nicht bereit etwas Neues zu erschaffen. Zuerst müssen wir also das ändern, woran wir glauben. Wir können eine neue Zukunft für uns erschaffen in dem wir unser Denken verändern.

 

2. Positive Veränderung von innen

Die Veränderung in unserem Leben fängt von innen an. Also in dem wir unser Inneres beobachten, begreifen wir unsere wiederkehrenden Gedanken und Gefühle. Jetzt ist es an der Zeit die unerwünschten Gefühle durch positive zu ersetzen.
Viele Menschen fangen den Tag gleich mit negativen Gedanken und Sorgen an, zum Beispiel was erledigt werden muss und welche verschiedenen Ängste damit verbunden sind. Das ist natürlich kein guter Start und so werden Sie auch nur negative Energie für Ihren Tag anziehen.

Glaubenssätze entstehen durch die Erfahrungen, die Sie in Ihren Leben gemacht haben. Es gibt Menschen die sich oft beklagen, dass sie ständig nur von Pech verfolgt werden. Diese Menschen glauben auch daran, deswegen verweigern sie sich selbst ihrem Glück. Überprüfen Sie Ihre Glaubenssätze und überlegen Sie genau ob diese für Sie wirklich wahr sind. Welche Glaubenssätze wollen Sie behalten und welche wollen Sie nicht mehr? Befreien Sie sich von allen störenden Sätzen wie zum Beispiel: „Ich bin nicht gut genug.“ oder „Ich bin es nicht wert“. Machen Sie sich bewusst mit welchen Gedanken Sie durch Ihr Leben schreiten.

Fangen Sie den Tag stattdessen immer mit positiven Gedanken an. Zum Beispiel es wird Ihnen guttun, wenn Sie daran denken wofür Sie dankbar sind. Das bringt Ihnen viel positive Energie. Danach können Sie auch einige positive Glaubenssätze durch Ihren Kopf spielen lassen, zum Beispiel: „Ich habe die Schöpfergabe mit meine Gedanken Dinge zu erschaffen.“ oder „Ich habe die Kraft mein Schicksal selbst in die Hand zu nehmen.“
Denken Sie an die positiven Erfahrungen und an die Erfolge in Ihrem Leben. Denken Sie daran wie Sie etwas erreicht haben und wie stolz Sie auf sich selbst gewesen sind. Diese positiven Erinnerungen werden Ihnen wieder Kraft und Mut schenken.

Wenn Sie neue Glaubenssätze erschafft haben und diese manifestieren wollen, sollten Sie diese in Ihrem Inneren verwurzeln und sich Tag für Tag davon überzeugen lassen. Es braucht etwas Zeit und Willen um unser Bewusstsein zu verändern und wenn wir wollen, dass mehr Positives in unserem Leben eintritt, müssen wir aufhören in unserer Vergangenheit zu leben.

„Ich bin glücklich! Jetzt!“ Mit jeder Wiederholung dieses Glaubenssatzes können Sie immer mehr Zufriedenheit erlangen.

Wir müssen lernen zu Verzeihen. Schließen Sie Frieden mit Ihren Mitmenschen und mit sich selbst. Dann werden sie auch frei von Negativen und werden wieder zufrieden leben.

Wir sind alle mit der universellen Energie verbunden. Wenn wir uns diese Verbundenheit bewusst sind, werden wir uns auch stark fühlen, denn wir sind niemals alleine. Wir sind ein Teil der Energie, die uns mit Allem und Alles verbindet.

3. Manifestieren

Pflegen Sie Ihre positive Grundhaltung jeden Tag! Schenken Sie Ihren Mitmenschen ein Lächeln und Sie werden sehen wie leicht sich der Tag anfühlt, denn das Lächeln wird bestimmt zurückkommen.

Jetzt, wenn Sie sich von dem Negativen befreit haben, sind Sie bereit sich neue Zukunftsziele zu setzen. Jetzt haben Sie die notwendige Kraft sich etwas zu wünschen, ohne es gleich zu verneinen. Jetzt wissen Sie, dass Sie es auch schaffen können.

Stellen Sie sich vor, was sie verändern wollen. Gleich am Morgen können Sie damit anfangen. Visualisieren Sie Ihre Gedanken. Das können Sie wie ein Ritual jeden Tag wiederholen. Bald werden Sie die Manifestation Ihre Gedanken erleben!

Fotos: Copyright Zulmaury Saavedra, Aley Blajan

TEILEN AUF FACEBOOK
TEILEN AUF PINTEREST
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

33 + = 38

Gratis Lieferung AT

Ab € 50 nach Österreich

Gratis Lieferung DE

Ab € 150 nach Deutschland

14 Tage Rückgaberecht

Ohne Angabe von Gründen

100% Sicher bezahlen

PayPal / MasterCard / Visa